Großartiges Doppeljubiläum in Scharzfeld


Freiwillige Feuerwehr feierte die Gründung vor 125 Jahren,

Spielmannszug wurde 75 Jahre alt.

Mit einem großen Wohltätgkeitskonzert des Musikkorps des Grenzschutzpräsidiums Nord wurde am Donnerstag, den 05. September 2002, das Doppeljubiläum der Freiwilligen Feuerwehr und des Spielmannszuges Scharzfeld eröffnet. Schon nach wenigen Takten Musik hatten die 35 BGS-Musiker die fast 600 Gäste im vollbesetzten Saal des Dorfgemeinschaftshauses auf ihrer Seite. Jedes der vorgetragenen Musikstücke unter der Leitung des engagierten Dirigenten Matthias Höfert wurde mit anhaltendem Beifall bekleidet. Ganz hervorragend war auch das reichhaltige Repertoire der Berufsmusiker, die für jeden Geschmack was mitgebracht hatten. Das großartige Konzert, mit dem beeindruckenden Takt- und Tempowechsel des Orchesters, endete erst, nachdem die Gäste mit stehenden Ovationen mehrere Zugaben eingefordert hatten.

Beim Kommersabend am darauffolgenden Tag war das DGH abermals bis auf den letzten Platz besetzt. Die zahlreichen Redebeiträge wurden durch abwechselnde Auftritte des Jubiläums- Spielmannszuges Scharzfeld und dem befreundeten Musikzug der FF Dinklar (Kreis Hildesheim) aufgelockert. Wie bei allen zurückliegenden Jubiläen in Scharzfeld der letzten Jahre, so konnte auch bei diesem Jubiläum Pastor Dr. Friedrich Seven als Festredner gewonnen werden. Unter den zahlreichen Rednern des Abends war auch Bezirksbrandmeister Ottmar Niemann, der der Wehr und dem Spielmannszug auch im Namen der Bezirksregierung Dank und Anerkennung aussprach, und eine Ehrenurkunde mit Teller des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen überreichte. Im Namen aller Feuerwehren des Landkreises Osterode überbrachte Kreisbrandmeister Heinz Gärtner Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes. Besonders würdigte er die Mannschaft der gut ausgebildeten Stützpunkt-Feuerwehr Scharzfeld, die seit 1969 auch eine Jugendabteilung unterhält und zudem noch musikalisch im Spielmannszug engagiert ist.

Natürlich standen beim Kommers auch zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt. Kreisstabführer Ralf Wenzel konnte einen riesigen Wanderpokal von NDR I-Niedersachsen an den Spielmannszug Scharzfeld, für die Teilnahme mit elf weiteren Feuerwehr Spielmanns- und Musikzügen aus dem Landkreis Osterode an der Aktion "Wo brennt´s?" überreichen. Gleich doppelt geehrt wurde Wolfgang Böttcher, der Leiter des Spielmannszuges Scharzfeld. Er ist seit 40 Jahren Mitglied in dieser Musikformation, seit 30 Jahren leitet er den Spielmannszug. Dafür überreichte Bezirksbrandmeister Niemann an Wolfgang Böttcher die Verdienstmedaille der Bundesvereinigung Deutscher Blasmusik in Gold. Das Bundesehrenzeichen in Gold dieser Vereinigung erhielt zudem Jürgen Harms, der seit 30 Jahren im Spielmannszug mitwirkt. Mit Urkunden und Geschenken konnte der Spielmannszug weiterhin Marianne Seefeldt-Römer für 30 jährige Mitgliedschaft, Birgit Grabowski, Andrea Helbig, Ingrid Harms und Claudia Georges für 25 jährige Zugehörigkeit, sowie den stellvertretenden Ortsbrandmeister Ingo Alpers für 20 jährige Treue auszeichnen.

Das Niedersächsische Ehrenzeichen in Silber für 25 jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt der Brandmeister Horst Metje aus den Händen von Bürgermeister Gerhard Walter. Für 50 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehrte Kreisbrandmeister Gärtner den Oberfeuerwehrmann Werner Georges mit einer Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes. Die Silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Osterode wurde Scharzfelds Ortsbrandmeister Jürgen Oehne und an den langjährigen Jugendwart Hauptlöschmeister Thomas Werner verliehen. Weiterhin wurden die einst aktiven Mitglieder Frank Deppe, Uwe Scherzer, Edmund Kamm, Albert Böttcher, Martin Fuchs und Karl-Ernst Krüger für 25 jährige Treue sowie Joachim Wax, Michael Giesler und Martin Lohrengel für 30 Jahre geehrt.

Weitere Höhepunkte erreichte das Fest unter anderem mit dem Kinderumzug und dem ausgebuchten Festball am Samstag sowie dem großen historischen Umzug am Sonntag, an dem sich mehr als 50 Gruppen, Festwagen, Kapellen und Spielmannszüge, usw. beteiligten. Auch der große Festplatz mit vielen attraktiven Fahrgeschäften und Schaustellerbuden erfreute sich großer Beliebtheit, nicht zuletzt Dank des Kaiserwetters das an allen Tagen herrschte, so daß man von einem rundum gelungenen Fest sprechen kann.

   
© 2010-2022 FF Scharzfeld
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.