Bergbau-Workcamp der Jugendfeuerwehr Scharzfeld mit dem Oberharzer-Bergwerksmuseum

-Ernennung zum Weltkulturerbe vor Ort erlebt-

 

Die Jugendfeuerwehr Scharzfeld (Stadt Herzberg, Landkreis Osterode) hielt vom 30.07. bis zum 01.08.2010 in Zusammenarbeit mit dem Oberharzer-Bergwerksmuseum ein Bergbau-Workcamp in Clausthal-Zellerfeld ab.

Dazu fanden verschiedene Aktionen und Führungen, abwechselnd mit Arbeitseinsätzen an der Museumsaußenstelle „Ottiliae-Schacht“ statt. Die  Jugendlichen und ihre Betreuer konnten so nicht nur viel zur Bergbau- und Regionalgeschichte erfahren, sondern auch einen umfangreichen Einblick in die Museumsarbeit gewinnen. Als besonderes Erlebnis wird den Teilnehmern das Frühstück am Sonntag in Erinnerung bleiben. Während des Frühstücks kam vom Museum die offizielle Mitteilung, dass das angestrebte Weltkulturerbe, zu dem auch die Schachtanlage gehört, von der UNESCO angenommen wurde.

Am Sonntag-Abend reisten die Teilnehmer sichtlich geschafft von dem umfangreichen Programm, aber auch glücklich ab. Zuvor bedankten sich die Museumsmitarbeiter vom „Ottiliae-Schacht“ bei der Jugendfeuerwehr für große und erfolgreiche Unterstützung an der Strecke der museumseigenen Bergbaubahn (Tagesförderbahn zur Museumsaußenstelle). Der Jugendwart der FF-Scharzfeld, Patrick Daum, bedankt sich im Namen der Jugendfeuerwehr für die gute Zusammenarbeit bei dem Team vom Oberharzer-Bergwerksmuseum und allen Helfern.

 

Workcamp_Gruppe

Jugendfeuerwehr Scharzfeld am ältesten stählernen Fördergerüst Deutschland

 

   
© 2010-2019 FF Scharzfeld